| 00:05 Uhr

Hochschule
Weniger Studienanfänger in Rheinland-Pfalz

Bad Ems. Die Zahl der Studienanfänger in Rheinland-Pfalz ist im laufenden Jahr zurückgegangen. An den 22 Hochschulen im Land begannen insgesamt 22 500 Menschen ein Studium, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Freitag mitteilte. Das seien 580 Menschen oder 2,6 Prozent weniger gewesen als im Vorjahr. Rund 300 davon machten alleine die sogenannten MINT-Fächer aus. In mathematisch-naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Studienfächern sanken die Neueinschreibungen demnach um vier Prozent. Insgesamt seien an den Hochschulen des Landes im Wintersemester etwa 123 200 Menschen eingeschrieben.

Die Zahl der Studienanfänger in Rheinland-Pfalz ist im laufenden Jahr zurückgegangen. An den 22 Hochschulen im Land begannen insgesamt 22 500 Menschen ein Studium, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Freitag mitteilte. Das seien 580 Menschen oder 2,6 Prozent weniger gewesen als im Vorjahr. Rund 300 davon machten alleine die sogenannten MINT-Fächer aus. In mathematisch-naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Studienfächern sanken die Neueinschreibungen demnach um vier Prozent. Insgesamt seien an den Hochschulen des Landes im Wintersemester etwa 123 200 Menschen eingeschrieben.

Die Hochschule Kaiserslautern mit ihrem Standort Zweibrücken hat laut der Behörde in Bad Ems 129 Studenten weniger gemeldet als im Wintersemester 2016/17.

(dpa)