| 00:00 Uhr

Psychisch kranker Sohn soll seine Mutter erstochen haben

Börrstadt/Kaiserslautern. Ein psychisch kranker 27-Jähriger soll in der Westpfalz seine Mutter erstochen haben. Ein Richter habe die Einweisung Mannes in die Forensik angeordnet, teilten die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und das Polizeipräsidium Westpfalz gestern mit. Agentur

Die Polizei hatte bis zum späten Samstagabend öffentlich nach dem Verdächtigen gefahndet. Hinweise von Zeugen führten in der Nacht zum gestrigen Sonntag zu seiner Festnahme im Bereich Börrstadt im Donnersbergkreis.

Die Leiche der 56 Jahre alten Frau war am vergangenen Freitag in Börrstadt entdeckt worden. Zu weiteren Hintergründen der Tat und der Festnahme des Sohnes wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Details nennen. Die Staatsanwaltschaft wolle sich frühestens am heutigen Montag näher zu dem Fall äußern.