| 23:21 Uhr

Hochwasser steigt nur noch leicht: Mosel für Schiffe weiter gesperrt

Trier. Wegen Hochwassers ist der Schiffsverkehr auf der Mosel weiter gesperrt und auf dem Rhein beeinträchtigt. Es sei gestern zunächst noch mit einem leichten Anstieg des Pegels der Mosel zu rechnen, sagte ein Sprecher des Hochwassermeldezentrums in Trier . Gestern Vormittag stand der Pegel bei 7,50 Metern, heute sollte der Wasserstand wieder sinken. Agentur

Die Grenze für den Schifffahrtsverkehr auf der Mosel liegt bei 6,95 Metern. Wann die Schiffe wieder ablegen können, war zunächst noch nicht klar.

Auf der Saar wurde die Schifffahrt wieder freigegeben, hier fiel das Hochwasser pro Stunde um einen Zentimeter. Der Pegel stand gestern bei 3,80 Metern.

Auf dem Rhein war die Schifffahrt gestern noch beeinträchtigt. Hier mussten Schiffe langsamer und möglichst in der Mitte des Flusses fahren. Auch hier würden die Pegel mittlerweile aber nur noch leicht steigen, teilte das Hochwassermeldezentrum Rhein gestern mit. Für heute wurde mit sinkenden Wasserständen gerechnet.