| 22:05 Uhr

Haft für Haschisch-Schmuggler: Frau und Sohn schon im Gefängnis

Zweibrücken/Pirmasens. Wegen Haschischschmuggels im großen Stil sind eine Frau und ihr Sohn in der Pfalz bereits zu Haftstrafen verdonnert worden, nun ist auch das Urteil gegen den Vater der Familie gefallen: Der 65-Jährige wurde am gestrigen Montag von der Großen Strafkammer des Zweibrücker Landgerichts zu sieben Jahren Haft verurteilt, weil er mit Komplizen insgesamt etwa 70 Kilo der Droge ins Land gebracht haben soll. Dpa-Mitarbeiterjasper Rothfels

Das teilten Sprecher von Gericht und Staatsanwaltschaft mit. Frau und Sohn hatten in diesem Zusammenhang von der Großen Strafkammer bereits mehrjährige Haftstrafen kassiert (wir berichteten).

Nach Auffassung der Richter war der Vater der aus Pirmasens stammenden Familie an insgesamt zwei Schmuggelfahrten mit präparierten Autos beteiligt. Dabei ging es in einem Fall um 42 Kilogramm Haschisch, im anderen Fall um etwa 30 Kilogramm. In einem Fall wurde der Mann zusätzlich wegen Handeltreibens verurteilt. Mit dem Strafmaß blieb das Gericht um dreieinhalb Jahre unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte lediglich eine mildere Bestrafung für den 65-jährigen Angeklagten gefordert.