| 23:11 Uhr

Brand in Mehrfamilienhaus

Kaiserslautern. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kaiserslautern sind acht Menschen durch Rauchgase leicht verletzt worden. Eine Person wurde nach dem Feuer gestern Morgen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Die Flammen waren im Keller des Gebäudes ausgebrochen, dort waren Gegenstände in Brand geraten. Warum war noch unklar. Wegen des dichten Rauches und starker Hitze wiesen die Einsatzkräfte die Bewohner an, sich auf die Balkone zu begeben. Einige Menschen wurden mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht. An dem Gebäude entstand laut Polizei ein erheblicher Sachschaden. Agentur

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kaiserslautern sind acht Menschen durch Rauchgase leicht verletzt worden. Eine Person wurde nach dem Feuer gestern Morgen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Die Flammen waren im Keller des Gebäudes ausgebrochen, dort waren Gegenstände in Brand geraten. Warum war noch unklar. Wegen des dichten Rauches und starker Hitze wiesen die Einsatzkräfte die Bewohner an, sich auf die Balkone zu begeben. Einige Menschen wurden mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht. An dem Gebäude entstand laut Polizei ein erheblicher Sachschaden.