| 18:17 Uhr

Zwei Anklagen nach sexuellem Missbrauch eines Jungen

Karlsruhe. Im Aufsehen erregenden Fall des jahrelang sexuell missbrauchten Jungen aus dem Raum Freiburg ist Anklage gegen einen 43-Jährigen aus Schleswig-Holstein erhoben worden. Er soll im Darknet beim 39 Jahre alten Freund der Mutter des Neunjährigen angefragt haben, ob er das Kind missbrauchen und dann töten könne. Das teilte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe heute mit. Zu dem Treffen sei es nicht gekommen, weil der 39-Jährige die Ermordung des Jungen ablehnte. Der Freund der Mutter war bereits wegen Kindes-Vergewaltigung verurteilt worden. dpa