| 23:11 Uhr

Zwangspause für die Bahn im Ruhrgebiet - Vollsperrung hat begonnen

Essen. Mehr als zwei Wochen Verspätungen, Umleitungen und Zugausfälle: Im Ruhrgebiet hat am Abend die Vollsperrung der Hauptstrecke zwischen Essen und Duisburg begonnen. „Der Zugverkehr wird jetzt langsam weniger“, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Abend. Alles laufe nach Plan. Grund für die Vollsperrung, die vom 23. März um 22.30 Uhr bis zum 9. April um 4.00 Uhr dauert, ist der Neubau einer Straßenbrücke in Mülheim/Ruhr. Diese Zwangspause in den Osterferien nutzt die Bahn ebenfalls für Baumaßnahmen. Fern- und Nahverkehrszüge aus Dortmund nach Duisburg werden umgeleitet. dpa