| 16:56 Uhr

Zahl der Asylbewerber sinkt

Berlin. In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben deutlich weniger Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt als im gleichen Zeitraum 2018. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, bemühten sich bis Ende September etwa 110 000 Menschen um eine Anerkennung als Flüchtling oder politisch Verfolgter. dpa

Das waren 11,4 Prozent weniger als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres. Der Rückgang hat unter anderem damit zu tun, dass zuletzt weniger Menschen aus den Krisenstaaten Syrien und Irak nach Deutschland kamen.