| 11:43 Uhr

Ramelow fällt bei Ministerpräsidentenwahl zunächst durch

Erfurt. Bei der Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten ist der amtierende Regierungschef Bodo Ramelow im ersten Durchgang erwartungsgemäß durchgefallen. Der Linke-Politiker verfehlte bei der Abstimmung im Landtag in Erfurt die erforderliche absolute Mehrheit ebenso wie sein parteiloser Gegenkandidat Christoph Kindervater, der von der AfD ins Rennen geschickt worden war. dpa

Die Wahl wurde auf Antrag der AfD-Fraktion nach dem ersten Durchgang unterbrochen.