| 04:50 Uhr

Höchste Warnstufe: Taifun „Lekima“ trifft auf Chinas Küste

Peking. Mit heftigem Regen, hohen Wellen und Sturmböen hat Taifun „Lekima“ das chinesische Festland erreicht. Der Wirbelsturm, für den die Behörden die höchste Warnstufe ausgeben hatten, wütete zunächst in der ostchinesischen Stadt Wenling, berichtet die staatliche Zeitung „China Daily“. dpa

Mehr als 700 000 Menschen sind demnach in Sicherheit gebracht worden, bevor der Sturm eintraf. Es wird erwartet, dass sich „Lekima“ weiter Richtung Osten bewegt und auch in den Millionenstädten Hangzhou und Shanghai für schwere Regenfälle sorgt.