| 19:49 Uhr

Gabriel wirft SPD-Führung Wortbruch vor

Berlin. In der SPD bricht Streit über Personalentscheidungen in den Koalitionsverhandlungen mit der Union aus. Sigmar Gabriel, der der neuen Regierung voraussichtlich nicht mehr angehören wird, macht der Parteiführung Vorwürfe: Was bleibe, sei eigentlich nur das Bedauern darüber, wie wenig ein gegebenes Wort noch zähle, sagte Gabriel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Welches Versprechen er meint, sagte er nicht. Gabriel hatte zugunsten von Martin Schulz auf Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur verzichtet. dpa