| 10:30 Uhr

Fast jeder zweite neue BMW ist ein SUV

München. BMW hat seinen Absatz im Juli vor allem dank neuer SUV-Modelle weiter gesteigert. 46 Prozent der verkauften Autos seien SUVs gewesen, teilte der Münchner Autobauer mit. Die Nachfrage nach Plug-in-Hybriden ging zurück. dpa

Der BMW-Konzern steigerte seine Auslieferungen insgesamt um 1,3 Prozent auf 183 500 Fahrzeuge. Die Marke BMW legte noch etwas stärker zu - Wachstumstreiber hier waren China mit plus 16 Prozent und Deutschland mit plus 28 Prozent. In Deutschland entwickelte sich der vollelektrische BMW i3 plötzlich zu einem gefragten Modell.