| 19:45 Uhr

Erneut zahlreiche Tote bei Luftangriff in Syrien

Damaskus. Den dritten Tag in Folge sind bei Luftangriffen auf die syrische Rebellenprovinz Idlib zahlreiche Zivilisten ums Leben gekommen. Wahrscheinlich russische Flugzeuge hätten den Ort Harim im Nordwesten des Bürgerkriegslandes angegriffen und dabei mindestens 28 Menschen getötet, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter ihnen seien elf Kinder. Die Rettungsorganisation Weißhelme berichtete von 30 Toten. Insgesamt zwei Luftangriffe hätten einen Markt getroffen, sagte ein Sprecher. Dutzende Menschen seien verletzt worden. dpa