| 15:45 Uhr

Brinkhaus warnt vor „elendiglich langer Personaldebatte“

Berlin. Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hat nach der Rückzugsankündigung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer davor gewarnt, dass eine zu lange Personaldiskussion die Sacharbeit der Union überlagern könnte. dpa

Für die Fraktion bestehe „die Gefahr, dass wir uns jetzt elendiglich lange mit Personaldebatte beschäftigen“ - man wolle aber mit Sacharbeit durchdringen, sagte der CDU-Politiker vor einer Fraktionssitzung. Die Personallösung solle zügig gefunden werden, man solle sich aber auch nicht unter Druck setzen lassen und die Gremien breit beteiligen, forderte Brinkhaus.