| 00:39 Uhr

AKK: Gegner sollen offen antreten statt heimlich

Berlin. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat interne Gegner aufgefordert, die offene Auseinandersetzung auf dem Parteitag zu suchen. Das sei die bessere Gelegenheit, als im Hintergrund das Ein oder Andere zu schüren, sagte sie in der ARD-Sendung von Anne Will. dpa

Dabei geht es insbesondere um das Verfahren der Kanzlerkandidatenkür. Die Junge Union fordert eine Entscheidung über die Kanzlerkandidatur per Mitgliederentscheid, was als Affront gegen AKK verstanden wurde. Der CDU-Parteitag steht in zwei Wochen an.