| 20:23 Uhr

Zu teure Gurken
Türkische Regierung straft Gemüsehändler

Istanbul. Vor den Kommunalwahlen Ende März straft die türkische Regierung „gierige“ Gemüsehändler mit Bußgeldern von insgesamt zwei Millionen Türkische Lira (etwa 330 000 Euro) ab. Die Zeitung „Hürriyet“ berichtete gestern, dass die Regierung wegen überhöhter Preise für Obst und Gemüse Kontrollen auf Märkten veranlasst habe. dpa

Insgesamt 88 Firmen hätten ihre Produkte zu teuer verkauft, darunter Gurken, Knoblauch und Kartoffeln.