| 00:46 Uhr

Ypsilanti verzichtet auf Kandidatur und schickt Vertrauten ins Rennen

Wiesbaden. Nach ihrem Machtwechsel-Desaster verzichtet Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti auf die Spitzenkandidatur 2009 und schickt einen ihrer Vertrauten gegen CDU-Ministerpräsident Roland Koch ins Rennen

Wiesbaden. Nach ihrem Machtwechsel-Desaster verzichtet Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti auf die Spitzenkandidatur 2009 und schickt einen ihrer Vertrauten gegen CDU-Ministerpräsident Roland Koch ins Rennen. Bei der Landtags-Neuwahl im Januar soll der kaum bekannte Abgeordnete Thorsten Schäfer-Gümbel (39) die SPD-Wahlliste anführen, wie ein Parteirat am Samstag in Frankfurt auf Vorschlag Ypsilantis einstimmig beschloss. Ypsilanti will dennoch den Vorsitz in Partei und Landtagsfraktion behalten. >Seite 2: Berichte; Seite 4: Meinung dpa