| 00:08 Uhr

Wirtschaftsinstitut fordert höhere Steuern auf Vermögen

Berlin. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin hat sich für eine stärkere Besteuerung von Vermögen ausgesprochen. Der deutsche Fiskus könnte dadurch rund 25 Milliarden Euro mehr im Jahr einnehmen. "Viele Länder erzielen aus diesen Steuern ein deutlich höheres Einkommen", sagte gestern der DIW-Experte Stefan Bach

Berlin. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin hat sich für eine stärkere Besteuerung von Vermögen ausgesprochen. Der deutsche Fiskus könnte dadurch rund 25 Milliarden Euro mehr im Jahr einnehmen. "Viele Länder erzielen aus diesen Steuern ein deutlich höheres Einkommen", sagte gestern der DIW-Experte Stefan Bach. FDP-Steuerexperte Hermann Otto Solms sagte zu "Handelsblatt.com": "In der jetzigen Situation ist jede Steuererhöhungsdiskussion schädlich." > Seite 5: Bericht ddp/afp