| 21:25 Uhr

Westerwelle will von Amt als FDP-Parteichef nicht zurücktreten

Berlin. Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle will seine Partei trotz der teilweise heftigen Kritik auch ins neue Jahr führen. "Ich verlasse das Deck nicht, wenn es stürmt", kündigte Westerwelle (Foto: dpa) nach tagelangem Schweigen in der "Bild am Sonntag" an. An einen Rückzug denke er nicht

Berlin. Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle will seine Partei trotz der teilweise heftigen Kritik auch ins neue Jahr führen. "Ich verlasse das Deck nicht, wenn es stürmt", kündigte Westerwelle (Foto: dpa) nach tagelangem Schweigen in der "Bild am Sonntag" an. An einen Rückzug denke er nicht. Der 48-Jährige ließ jedoch offen, ob er beim nächsten FDP- Parteitag im Mai wieder antreten wird. Die Debatte um eine Ablösung Westerwelles setzte sich auch am Wochenende fort. Der hessische FDP-Landeschef Jörg-Uwe Hahn legte seinem Bundesvorsitzenden nahe, beim traditionellen Dreikönigstreffen der FDP in Stuttgart seinen Verzicht auf die Parteiführung bekanntzugeben. > Seiten 3, 7: Berichte dpa