| 00:00 Uhr

Vorläufiges Insolvenzverfahren gegen SVN Zweibrücken angeordnet

Zweibrücken. Das Amtsgericht Zweibrücken hat gestern ein vorläufiges Insolvenzverfahren gegen den Fußball-Oberligisten SVN Zweibrücken angeordnet. Der Vereins-Vorsitzende Richard Denger wurde von Amtsgerichts-Direktor Klaus Biehl bereits vorab über diesen Schritt informiert. Martin Wittenmeier

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Jürgen Roth aus Kusel bestimmt. Dieser habe nun die Aufgabe, festzustellen, ob die Voraussetzungen für eine Insolvenz - etwa eine Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit - vorliegen. Sollte der Spielbetrieb bei den Niederauerbachern tatsächlich gestoppt werden, "wäre das ein schlimmes Ende", sagte Denger. Vorerst wird die Vorbereitung auf die kommende Oberligarunde wie geplant fortgesetzt. Trainer Sorin Radu, der den SVN erst am Mittwoch übernommen hat, sowie alle bislang verpflichteten Spieler seien über die aktuelle Situation informiert, erklärte Denger. > Seite 9: Bericht