| 01:13 Uhr

Türkischer Premier wirft Frankreich Völkermord vor

Istanbul. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat als Reaktion auf eine Genozid-Initiative in Paris, nun seinerseits Frankreich Völkermord in Algerien vorgeworfen. Er reagierte damit auf die Zustimmung in Paris zu einem Gesetzentwurf, der auch die Leugnung eines Völkermordes an den Armeniern im Osmanischen Reich unter Strafe stellen soll

Istanbul. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat als Reaktion auf eine Genozid-Initiative in Paris, nun seinerseits Frankreich Völkermord in Algerien vorgeworfen. Er reagierte damit auf die Zustimmung in Paris zu einem Gesetzentwurf, der auch die Leugnung eines Völkermordes an den Armeniern im Osmanischen Reich unter Strafe stellen soll. > Seite 6: Berichtdpa