| 00:14 Uhr

Tod von Kims Halbbruder: Giftmord wahrscheinlicher

Kuala Lumpur. Beim rätselhaften Tod des ältesten Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un deutet immer mehr auf einen Giftmord hin. In Malaysia hat die Polizei gestern eine 28-Jährige festgenommen, die möglicherweise daran beteiligt war. Agentur

Beim rätselhaften Tod des ältesten Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un deutet immer mehr auf einen Giftmord hin. In Malaysia hat die Polizei gestern eine 28-Jährige festgenommen, die möglicherweise daran beteiligt war.

Kim Jong Nam (45) war auf dem Flughafen der Hauptstadt Kuala Lumpur angegriffen worden, als er nach China fliegen wollte (wir berichteten). Auf dem Weg ins Krankenhaus starb er. Südkorea beschuldigt das Regime in Pjöngjang, dahinter zu stecken.