| 00:00 Uhr

Steinbrück traut der SPD keine großen Wahlerfolge zu

Berlin. Nach Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD ) hat am Wochenende auch Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück die Siegchancen seiner Partei sehr pessimistisch beurteilt. "Wenn die SPD weiter so auftritt wie derzeit, wird sie es schwer haben, über 30 Prozent zu kommen", sagte er der "Bild am Sonntag". afp

"Sie mobilisiert nicht, sie weckt keinen Enthusiasmus, sie reißt niemanden mit." Trotzdem empfahl Steinbrück Parteichef Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidaten: Er sei "derjenige, der sich aufgrund seiner Fähigkeiten am besten für den Job anbietet". > Seite 4: Meinung