| 00:19 Uhr

Starke Nachbeben in Japan: Mindestens neun Tote

Tokio. Agentur

Japans südlichste Hauptinsel Kyushu ist nach dem schweren Erdbeben mit neun Toten von mehreren starken Nachbeben erschüttert worden. Das Geo-Forschungs-Zentrum (GFZ) in Potsdam gab für das vorerst heftigste Beben in der Nacht zu diesem Samstag (Ortszeit) zunächst Stärke 6,8, später Stärke 7,0 an. Das Epizentrum lag demnach südlich von Kumamoto.

Beim schwersten Erdbeben seit fünf Jahren in Japan waren am Donnerstagabend mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 1100 Menschen wurden verletzt.