| 00:22 Uhr

Stadt Zweibrücken steigt aus Beschäftigungsgesellschaft GBI aus

Zweibrücken. Die Zweibrücker Stadtrat hat gestern Abend den Ausstieg aus der GBI (Gesellschaft für Beschäftigungsentwicklung, Qualifizierung und Integration Pirmasens-Südwestpfalz-Zweibrücken) beschlossen. Der Vertrag wurde zum Jahresende gekündigt, teilte Stadtsprecher Heinz Braun nach der nicht öffentlichen Sitzung mit

Zweibrücken. Die Zweibrücker Stadtrat hat gestern Abend den Ausstieg aus der GBI (Gesellschaft für Beschäftigungsentwicklung, Qualifizierung und Integration Pirmasens-Südwestpfalz-Zweibrücken) beschlossen. Der Vertrag wurde zum Jahresende gekündigt, teilte Stadtsprecher Heinz Braun nach der nicht öffentlichen Sitzung mit. Grund waren Buchungsfehler, die dazu führten, dass Zweibrücken in den Jahren 2009 und 2010 statt eines Gewinns 100 000 Euro Verlust tragen muss. Schon in den Vorjahren hatte es Verluste gegeben. Die Nachzahlung leistet die Stadt Zweibrücken nur unter Vorbehalt. > Seite 17: Bericht lf