| 23:51 Uhr

Berlin/München
Staat zahlt für immer mehr Kinder Unterhalt

Berlin/München. Seit der Ausweitung des Unterhaltsvorschusses ist die Zahl der staatlich unterstützten Kinder innerhalb weniger Monate sprunghaft angestiegen. Vor der Reform bekamen etwa 414 000 Kinder den Zuschuss, bis Ende März dieses Jahres stieg die Zahl auf 713 514 – fast 300 000 mehr als bisher, bestätigte das Bundesfamilienministerium gestern in Berlin einen Zeitungsbericht.

Alleinerziehende Mütter und Väter erhalten die staatliche Finanzhilfe, wenn das andere Elternteil seinen Unterhaltspflichten nicht nachkommt. Vor der Reform bestand dieser Anspruch nur für Kinder bis zwölf Jahren und für maximal 72 Monate. Seit dem 1. Juli 2017 fließt das Geld hingegen bis zum 18. Geburtstag des Kindes und ohne zeitliche Begrenzung – allein dadurch für 200 000 Kinder mehr.

(dpa)