| 00:16 Uhr

SPD will ihren Kanzlerkandidaten erst Ende Januar bekanntgeben

Berlin. SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine Partei aufgerufen, sich in der K-Frage nicht "kirre" machen zu lassen. "Bleibt so cool, wie wir es in den letzten Wochen gewesen sind", sagte Gabriel gestern Abend nach Teilnehmerangaben in einer Sitzung der SPD-Fraktion . "Dann werden wir 2017 nicht nur den Bundespräsidenten stellen, sondern auch den Bundeskanzler." Ob Gabriel selbst als Kanzlerkandidat antritt, will die SPD Ende Januar bekanntgeben. Agentur

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seine Partei aufgerufen, sich in der K-Frage nicht "kirre" machen zu lassen. "Bleibt so cool, wie wir es in den letzten Wochen gewesen sind", sagte Gabriel gestern Abend nach Teilnehmerangaben in einer Sitzung der SPD-Fraktion . "Dann werden wir 2017 nicht nur den Bundespräsidenten stellen, sondern auch den Bundeskanzler." Ob Gabriel selbst als Kanzlerkandidat antritt, will die SPD Ende Januar bekanntgeben.

Der Vizekanzler warb bei den Bundestagsabgeordneten um Unterstützung für diesen Zeitplan. Die SPD habe ein klares Drehbuch, wolle erst Programm und Kurs bestimmen, dann die Personalien. Das unterscheide die SPD von der Union. > Seite 2: Berichte, Seite 4: Meinung