| 00:19 Uhr

Seehofer und Klöckner attackieren Gabriel-Forderung nach Sozialpakt

Ludwigshafen. Zwei Wochen vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz haben der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU ) und CDU-Landeschefin Julia Klöckner am Samstag bei einer Wahlkampfveranstaltung der rheinland-pfälzischen Union in Ludwigshafen Einigkeit in der Zuwanderungspolitik demonstriert. Agentur

Sowohl Klöckner als auch Seehofer übten scharfe Kritik an der Forderung von SPD-Chef Sigmar Gabriel nach einem Sozialpakt für die deutsche Bevölkerung. Klöckner warf Gabriel "Zündeln" und "Panikmache" vor - nach dem Motto: die Menschen in Deutschland hätten weniger, weil Flüchtlinge hier seien. "Was ist das für eine Schnapsidee", monierte Seehofer in Ludwigshafen .

Gabriel hatte von einem Solidarprojekt gesprochen, wofür er mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau und die Aufstockung geringer Renten forderte. > Seiten 2 und 4: Berichte, Meinung