| 00:14 Uhr

Seehofer sieht nach Gesprächen mit Merkel Wende im Unions-Streit

Berlin. Nach mehreren vertraulichen Gesprächen zwischen der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer in der vergangenen Woche zeichnet sich offenbar ein Ende des monatelangen Streits zwischen den Unionsparteien ab. Seehofer sprach gestern von einer "erfreulichen Entwicklung" in der Beziehung zwischen CDU und CSU . Aus seiner Sicht gebe es nun "große konkrete Schnittmengen" bei der Steuer, der Rente und in der Flüchtlingsfrage, sagte er. afp

Nach mehreren vertraulichen Gesprächen zwischen der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer in der vergangenen Woche zeichnet sich offenbar ein Ende des monatelangen Streits zwischen den Unionsparteien ab. Seehofer sprach gestern von einer "erfreulichen Entwicklung" in der Beziehung zwischen CDU und CSU . Aus seiner Sicht gebe es nun "große konkrete Schnittmengen" bei der Steuer, der Rente und in der Flüchtlingsfrage, sagte er.

Seehofers Angaben zufolge streben nun beide Parteien "eine klare Begrenzung der Zuwanderung, eine Steuersenkung in zweistelliger Milliardenhöhe und weitere Verbesserungen bei der Rente an".