| 00:32 Uhr

Schwarz-Gelb will Atom-Ausstieg bis spätestens 2022

Berlin. Die schwarz-gelbe Koalition peilt einen endgültigen Atomausstieg binnen zehn Jahren an - aber mit der Option für eine einjährige Verlängerung, um Fortschritte bei der Energiewende zu prüfen. Dies könnte auf einen Ausstieg 2021/22 hinauslaufen. Zwei abgeschaltete AKW sollen eine "stille Reserve" bilden

Berlin. Die schwarz-gelbe Koalition peilt einen endgültigen Atomausstieg binnen zehn Jahren an - aber mit der Option für eine einjährige Verlängerung, um Fortschritte bei der Energiewende zu prüfen. Dies könnte auf einen Ausstieg 2021/22 hinauslaufen. Zwei abgeschaltete AKW sollen eine "stille Reserve" bilden. Dieses Modell lag am Sonntagabend nach Informationen der Agentur dpa zuletzt beim Spitzentreffen der Koalition auf dem Tisch. Die Ethik-Kommission hatte den Ausstieg bis 2021 empfohlen. > Seite 5: Bericht, Interview dapd