| 20:29 Uhr

Spanien
Puigdemont kritisiert Separatisten-Prozess

Berlin. Der frühere katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont hat den Gerichtsprozess in Madrid gegen zwölf Separatistenführer scharf kritisiert. „Wir erleben heute einen Prozess, den es nie hätte geben dürfen“, sagte der 56-Jährige. „Ich hoffe, dass der Staat im Laufe dieses Prozesses noch die Chance nutzt, ein gerechtes Urteil zu fällen, und dieses ist der Freispruch.“ Im Prozess, der gestern in Madrid begonnen hat, wirft die Staatsanwaltschaft den Angeklagten im Zusammenhang mit dem Abspaltungsreferendum vom 1. Oktober 2017 und einem anschließenden Unabhängigkeitsbeschluss Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Mittel vor. dpa