| 00:29 Uhr

Pro-Kopf-Verschuldung steigt in Rheinland-Pfalz weiter an

Speyer. Der Rechnungshof Rheinland-Pfalz hält die Finanzlage der kommunalen Haushalte für "besorgniserregend". Dies zeige sich auch im Ländervergleich, heißt es im "Kommunalbericht 2009", den gestern die Behörde mit Hauptsitz in Speyer veröffentlichte

Speyer. Der Rechnungshof Rheinland-Pfalz hält die Finanzlage der kommunalen Haushalte für "besorgniserregend". Dies zeige sich auch im Ländervergleich, heißt es im "Kommunalbericht 2009", den gestern die Behörde mit Hauptsitz in Speyer veröffentlichte. Für die Kommunen sei es unumgänglich, "eine strikte Ausgabendisziplin einzuhalten und alle Einnahmemöglichkeiten vollständig auszuschöpfen". Der Rechnungshof sieht "große Herausforderungen" für die Kommunen in der rückläufigen Konjunktur, verbunden mit sinkenden Steuereinnahmen sowie in der Alterung und Schrumpfung der Bevölkerung. So stiegen die Gesamtschulden der Kommunen in Rheinland-Pfalz bereits 2007 binnen Jahresfrist um 546 Millionen Euro auf 14,2 Milliarden Euro. Das entsprach einer Pro-Kopf-Verschuldung von 3517 Euro. dpa