| 00:57 Uhr

Pfarrer und Priester verlieren deutlich an Vertrauen

Stuttgart. Pfarrer und Priester sind im Ansehen der Deutschen stark gesunken. Der Vertrauenswert fiel im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozentpunkte auf 39 Punkte ab, wie eine gestern vorgestellte Umfrage des Magazins "Reader's Digest" ergab

Stuttgart. Pfarrer und Priester sind im Ansehen der Deutschen stark gesunken. Der Vertrauenswert fiel im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozentpunkte auf 39 Punkte ab, wie eine gestern vorgestellte Umfrage des Magazins "Reader's Digest" ergab.Der starke Vertrauensverlust sei offenbar eine Reaktion auf die im vergangenen Jahr bekannt gewordenen Missbrauchsfälle in kirchlichen Einrichtungen, hieß es. Taxifahrer etwa genießen mit 45 Prozent deutschland- und europaweit mehr Vertrauen als Priester und Pfarrer. Noch weniger Vertrauen als in Pfarrer und Priester haben die Deutschen in Journalisten (29 Prozent). Auf den letzten vier Plätzen der 20 vorgegebenen Berufe landeten den Angaben zufolge Finanzberater, Fußballspieler (beide 14 Prozent), Autoverkäufer (zehn Prozent) und Politiker (sieben Prozent). Feuerwehrleute genießen dagegen mit 95 Prozent weiterhin das größte Vertrauen der Deutschen. Danach folgen Piloten und Krankenschwestern (jeweils 92 Prozent) sowie Apotheker (86 Prozent) und Ärzte (85 Prozent). dapd