| 20:30 Uhr

Nur 1,4 Milliarden für Grenze
US-Kongress einigt sich im Shutdown-Streit

Washington. Ein Abkommen von Demokraten und Republikanern im US-Kongress soll einen weiteren teilweisen Regierungsstillstand verhindern. Unterhändler der Parteien einigten sich offenbar auf neue Vorrichtungen an der Grenze zwischen den USA und Mexiko. ap

Diese sollen mit deutlich weniger Mitteln finanziert werden, als die von Präsident Donald Trump gewünschte Mauer im Wert von 5,7 Milliarden Dollar (fünf Milliarden Euro). Vorgesehen sind demnach lediglich rund 1,4 Milliarden Dollar. Ob das Weiße Haus dem zustimmen wird, ist unklar. Derzeit werde der Vorschlag geprüft.

Der geplante Mauerbau hat in den vergangenen Wochen zu erbitterten Streitigkeiten zwischen Demokraten und Republikanern geführt.