| 00:19 Uhr

Notenbanken fluten Finanzsystem zur Rettung des Euro

Frankfurt. Weltweit abgestimmt haben wichtige Zentralbanken in der Euro-Schuldenkrise gestern in den Geldmarkt eingegriffen und damit für eine Atempause gesorgt. Notenbanken wie die Federal Reserve in den USA und die EZB in Europa erleichtern Währungsgeschäfte untereinander, um Finanzierungsengpässe bei Banken und damit auch bei Unternehmen zu verhindern

Frankfurt. Weltweit abgestimmt haben wichtige Zentralbanken in der Euro-Schuldenkrise gestern in den Geldmarkt eingegriffen und damit für eine Atempause gesorgt. Notenbanken wie die Federal Reserve in den USA und die EZB in Europa erleichtern Währungsgeschäfte untereinander, um Finanzierungsengpässe bei Banken und damit auch bei Unternehmen zu verhindern. Die Zentralbanken senkten die Zinsen für Dollar-Tauschgeschäfte. Bei ihnen geht es darum, anderen Notenbanken Finanzmittel in US-Dollar bereitzustellen. Damit wird es etwa für europäische Banken leichter, an Dollar zu kommen. > Seite 7: Berichte dpa