| 20:24 Uhr

Regierungsmaschine kaputt
Müller sitzt nach Millionen-Hilfen in Malawi fest

Lilongwe. Auf seiner Afrika-Reise ist Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) von einem technischen Defekt an der Regierungsmaschine ausgebremst worden. Der Ausfall eines Ventils verhinderte gestern den geplanten Weiterflug von Malawi nach Sambia. epd

Die Beschaffung eines Ersatzteils aus Deutschland und die Reparatur dauern vermutlich zwei Tage. Müllers Delegation sollten daher am Abend mit einer Linienmaschine weiterfliegen.

Müller sicherte Malawi derweil acht Millionen Euro als weitere Unterstützung zu. Zusätzlich sind für das laufende Jahr knapp 250 Millionen Euro geplant.