| 00:22 Uhr

Ministerium verschiebt Plakat-Aktion

Berlin. Wegen der angespannten Sicherheitslage durch den Anti-Islam-Film hat das Innenministerium den Start der umstrittenen Plakat-Aktion "Vermisst" verschoben. Damit wollte Minister Hans-Peter Friedrich (CSU) im Stil von Vermisstenanzeigen für seine Anlaufstelle gegen islamistische Radikalisierung werben

Berlin. Wegen der angespannten Sicherheitslage durch den Anti-Islam-Film hat das Innenministerium den Start der umstrittenen Plakat-Aktion "Vermisst" verschoben. Damit wollte Minister Hans-Peter Friedrich (CSU) im Stil von Vermisstenanzeigen für seine Anlaufstelle gegen islamistische Radikalisierung werben. dapd