| 00:00 Uhr

Minister Lewentz in Sorge wegen steigender Gewalt gegen Polizisten

Mainz. Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Roger Lewentz (SPD ), hat die wachsende Gewalt gegen Polizisten verurteilt. 2014 wurden dabei in Rheinland-Pfalz nach vorläufigen Zahlen 512 Polizeibeamte verletzt. Agentur

Das waren 19 mehr als im Vorjahr, wie der Landesinnenminister am Freitag in Mainz mitteilte. Die Hemmschwelle, Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungskräfte zu beleidigen, anzuspucken oder zu verletzen, sei deutlich gesunken. "Für mich ist das ein Angriff auf unsere Gesellschaft", betonte Lewentz.

Rheinland-Pfalz tue alles für einen möglichst sicheren Dienst seiner Polizisten . So investiere es in ihre Schutzausstattung jedes Jahr rund 600 000 Euro. Das Innenministerium kündigte den Probeeinsatz von je sechs kleinen Videokameras am Körper von Beamten der Polizeipräsidien Mainz und Koblenz an. Losgehen solle es am 1. April. Hessen sei hier Vorreiter. Laut Lewentz wird später über einen möglichen Dauereinsatz der sogenannten Bodycams entschieden.