| 00:09 Uhr

Ein Drittel weniger als im Vorjahr
Mehr als 2200 Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2017

Berlin. Im Jahr 2017 hat es in Deutschland 2219 Angriffe auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte gegeben. Das gehe aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor, berichteten gestern die Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Die Zahl sank demnach im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel: 2016 wurden noch rund 3500 Angriffe erfasst. Zu den Delikten zählen gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung, Volksverhetzung, Hausfriedensbruch, Brandstiftung und Sprengstoffexplosionen.

(dpa)