| 00:30 Uhr

Massenmörder Breivik plädiert vor Gericht auf "nicht schuldig"

Oslo. Mit grausamen Details und schmerzhaften Provokationen hat gestern in Oslo der Prozess gegen den norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik begonnen. Der rechtsradikale Islamhasser plädierte auf "nicht schuldig" und sagte, er habe in Notwehr gehandelt

Oslo. Mit grausamen Details und schmerzhaften Provokationen hat gestern in Oslo der Prozess gegen den norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik begonnen. Der rechtsradikale Islamhasser plädierte auf "nicht schuldig" und sagte, er habe in Notwehr gehandelt. Der 33-Jährige, der in schwarzem Anzug im Gerichtssaal erschien, muss sich für den Tod von insgesamt 77 Menschen verantworten. Die Verlesung der Anklageschrift und der Opferliste durch den Staatsanwalt verfolgte Breivik ohne emotionale Regung. > Seite 2: Bericht und Meinung dpaFoto: Larsen/dpa