| 23:50 Uhr

Nach Ankündigung der Bundesregierung
Mainz begrüßt Extra-Geld gegen die Luftverschmutzung

Mainz/Berlin. Die Ankündigung der Bundesregierung für zusätzliches Geld gegen die Belastung der Luft mit Dieselabgasen wird von der Landesregierung in Rheinland-Pfalz begrüßt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) führte es auch auf den „Druck der Länder und Kommunen“ zurück, dass der Bund nun 80 Prozent der Kosten für die Anschaffung von Elektrobussen übernehmen wolle.

Das „Sofortprogramm Saubere Luft“ zur Unterstützung der Kommunen werde von bisher einer Milliarde auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern in Berlin nach einem Treffen mit Vertretern von Städten mit besonders großer Stickoxid-Belastung.

So muss Mainz nach einem Gerichtsurteil zum 1. April 2019 einen neuen Luftreinhalteplan einführen.

(dpa)