| 00:00 Uhr

Kommissions-Präsident Juncker ist „Vorteil“ für Rheinland-Pfalz

Mainz. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ist davon überzeugt, Jean Claude Juncker werde „ein guter, kompetenter und starker Präsident sein“. Er verfüge über das Geschick, mit den unterschiedlichen Interessen der Mitgliedstaaten umzugehen: „Dass er die Gegebenheiten und Strukturen in der Großregion und in Rheinland-Pfalz aus der Nähe kennt, ist hilfreich und ein Vorteil für uns. fcg

"

Die Mainzer Oppositionsführerin Julia Klöckner (CDU ) freut sich über die Wahl Junckers, den sie "als eine der Ersten vorgeschlagen" habe. Seine Kenntnisse des Landes Rheinland-Pfalz seien "mit Sicherheit sehr hilfreich", sagt sie.