| 23:00 Uhr

Fall Khashoggi
Jetzt ist klare Kante gefragt

Was jetzt notwendig ist, ist klare Kante gegenüber den Saudis. Die Bundesregierung muss auf Wirtschaftssanktionen setzen und den Stopp von Waffenexporten einleiten, das möglichst im Schulterschluss mit den europäischen Partnern. Von Hagen Strauss

Außerdem sollten alle westlichen Regierungen die saudischen Botschafter einbestellen und mit Nachdruck auf die Bestimmungen der Wiener Übereinkommen über diplomatische und konsularische Beziehungen hinweisen: In Konsulaten soll eigenen Staatsangehörigen geholfen werden. Sie sollen dort nicht um Leib und Leben fürchten müssen. Ein solch brutales Vorgehen gegen einen Regimekritiker und die abstruse Erklärung über die Umstände des Todes darf man Saudi-Arabien nicht durchgehen lassen. Sonst brechen Dämme. Dann wäre dies ein schlimmes Signal an die vielen Despoten dieser Welt. Ein toter Journalist, ein toter Regierungsgegner zählt nicht. Hauptsache, die wirtschaftlichen Beziehungen stimmen. Das darf nicht sein. Im Fall des Ex-Doppelagenten Skripal, der mutmaßlich von russischer Seite getötet werden sollte, folgten die Reaktionen prompt. Auch diesmal sollte das nicht anders sein.

Von Hagen Strauss