| 00:00 Uhr

Kanzlerin Angela Merkel rutscht in Bayreuth unter den Tisdch

Bayreuth. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich von einem schadhaften Stuhl im Festspielhaus Bayreuth nicht den Opernbesuch verderben lassen. Das Sitzmöbel ging gestern kaputt, als die Kanzlerin in der Pause der Premiere von Wagners "Tristan und Isolde "-Premiere darauf Platz nahm, wie Vizeregierungssprecher Georg Streiter sagte. Agentur

Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, rutschte Merkel nach dem Zusammenbruch des Möbelstücks unter den Tisch, was für erhebliche Aufregung im Raum gesorgt habe. Operngäste kamen der Kanzlerin zu Hilfe, die dann umgehend einen neuen Stuhl erhielt. Merkel wohnte danach unbeirrt und unfallfrei der restlichen Aufführung von "Tristan und Isolde " bei.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer musste derweil seine Teilnahme am Staatsempfang nach der Premiere aus Gesundheitsgründen absagen. > Seite 4: Glosse