| 00:24 Uhr

Judo-Kämpferin knöpft sich Flaschenwerfer vor

London. Für einen Zuschauer, der direkt vor dem 100-Meter-Finale der Olympischen Spiele am Sonntag eine Flasche in die Richtung von Sprintstar Usain Bolt warf, folgte die Strafe auf dem Fuße. Denn direkt hinter ihm saß die niederländische Judo-Kämpferin Edith Bosch, die ihm nach seiner Aktion umgehend einen Schlag auf den Rücken versetzte

London. Für einen Zuschauer, der direkt vor dem 100-Meter-Finale der Olympischen Spiele am Sonntag eine Flasche in die Richtung von Sprintstar Usain Bolt warf, folgte die Strafe auf dem Fuße. Denn direkt hinter ihm saß die niederländische Judo-Kämpferin Edith Bosch, die ihm nach seiner Aktion umgehend einen Schlag auf den Rücken versetzte. Der Mann habe Usain Bolt vor dem Flaschenwurf die ganze Zeit ausgebuht, "er war sehr respektlos", sagte die 32-Jährige dem niederländischen TV-Sender NOS. "Er stand direkt vor mir und hat die Flasche geworfen, ich konnte ihn nicht stoppen", erzählte Bosch, die bei den Spielen in London in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm eine Bronzemedaille errang. "Ich bin wütend geworden und habe ihm einen harten Schlag auf den Rücken versetzt." Sicherheitsleute führten den Mann schließlich ab, bevor er von der Polizei festgenommen wurde. afpFoto: robichon/dpa