| 20:40 Uhr

Wahrscheinlichkeit 1:200 Millionen
Jahrhundertereignis: Eineiige Drillinge in Trier

Trier. Das passiert – wenn die Geburtenquote so bleibt– in Deutschland statistisch erst wieder in 250 Jahren. In Trier sind – wie der Trierische Volksfreund berichtet – am 11. Oktober eineiige Drillinge zur Welt gekommen. Von Christian Thome

Während Mehrlingsgeburten selten, eineiige, also genetisch identische Zwillinge noch seltener sind – gibt es eineiige Drillinge mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:200 Millionen. Die drei kleinen Töchter von Kira Fandel und ihrem Freund Willy Gass aus Mettendorf heißen Tara, Amara und Mila, liegen derzeit zwar noch auf der Frühchenstation des Klinikums Mutterhaus in Trier, sind aber kerngesund. In etwa drei Wochen dürfen sie dann nach Hause.