| 00:28 Uhr

Invasive Arten oder Neophyten
28 gebietsfremde Pflanzen wachsen in Rheinland-Pfalz

Mainz. In Rheinland-Pfalz haben sich 28 Pflanzenarten angesiedelt, die ursprünglich gebietsfremd waren und als invasive Arten oder Neophyten geführt werden. Von diesen gelten inzwischen 17 als etabliert, wie Staatssekretär Thomas Griese (Grüne) im Fachausschuss des Mainzer Landtags mitteilte.

Als Beispiel nannte er das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera), das aus Indien stammt und im 19. Jahrhundert als Zierpflanze in Europa eingebürgert wurde. Es wächst inzwischen hierzulande wild in Uferlandschaften.

(dpa)