| 00:00 Uhr

IG Metall befürchtet Ausbluten des Dieselpumpen-Werks von Bosch

Homburg. Das Dieselpumpen-Werk von Bosch in Homburg droht auszubluten. Das befürchten die Chefs der IG-Metall-Verwaltungsstelle Homburg-Saarpfalz, Werner Cappel und Ralf Reinstädtler. Lothar Warscheid

Die Zahl der Stammbeschäftigten sei seit 2006 von 6000 auf 4600 gesunken. Der Gewerkschaft zufolge plant die Bosch-Konzernleitung bis Ende 2016 einen Abbau der Belegschaft auf "weit unter 4000". Verstärkt werden die Befürchtungen noch, weil Bosch sein Werk in Bursa (Türkei) erweitern und dort die gleichen Diesel-Injektoren bauen will, wie sie auch für Homburg vorgesehen sind. > Seite 7: Bericht