| 00:22 Uhr

Hoffnung in der Union auf Kompromiss bei Betreuungsgeld

Berlin. Begleitet von neuen Änderungswünschen am Gesetz für das Betreuungsgeld hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern mit den Politikerinnen der Unionsfraktion über das Vorhaben beraten. Die Diskussion mit der Kanzlerin habe sie "sehr optimistisch" gestimmt, sagte die Vorsitzende der Gruppe der Frauen in der Fraktion, Rita Pawelski

Berlin. Begleitet von neuen Änderungswünschen am Gesetz für das Betreuungsgeld hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern mit den Politikerinnen der Unionsfraktion über das Vorhaben beraten. Die Diskussion mit der Kanzlerin habe sie "sehr optimistisch" gestimmt, sagte die Vorsitzende der Gruppe der Frauen in der Fraktion, Rita Pawelski. Sie sei sicher, dass es noch Änderungen geben werde. Die CSU-Landesgruppe betonte, der Kern des Gesetzes müsse erhalten bleiben. > Seite 5: Bericht afp