| 00:33 Uhr

Hering: Keine Terminalgebühr am Hahn und Ryanair bleibt

Mainz. Am Flughafen Hahn wird es keine Terminalgebühr von drei Euro für abfliegende Passagiere geben. Das sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD, Foto: dpa) gestern in Mainz. Der irische Billigflieger Ryanair werde zudem alle elf Maschinen am Hahn stationiert lassen und auch keine Flüge streichen

Mainz. Am Flughafen Hahn wird es keine Terminalgebühr von drei Euro für abfliegende Passagiere geben. Das sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD, Foto: dpa) gestern in Mainz. Der irische Billigflieger Ryanair werde zudem alle elf Maschinen am Hahn stationiert lassen und auch keine Flüge streichen. Hering sagte, es gebe Verhandlungen, dass das Land Rheinland-Pfalz Gesellschafteranteile von der Fraport AG übernehme. Der Südwestrundfunk (SWR) hatte zuvor berichtete, dass die Fraport AG ihr Engagement am Hahn beenden wolle. Die Flughafen Frankfurt Hahn GmbH hatte die Gebühr angekündigt, um aus den roten Zahlen zu kommen. > Seite 6: Bericht dpa